zertifizierte
medizinische
Fortbildung

Vorhofflimmern: Wer braucht welche Therapie?

CME-Punkte

Antikoagulation, Ablation, Frequenz- und Rhythmuskontrolle

aus: Der Allgemeinarzt 2015/22 Sonderheft CME
von: Prof. Dr. med. Andreas Goette, Thorsten Lewalter
ab: 18.3.2015
CME-Punkte für Ärzte
VERFALLEN 18.3.2016

Lernziele: „Antikoagulation, Ablation, Frequenz- und Rhythmuskontrolle“

Nach Lektüre dieses Beitrags zum Thema "Vorhofflimmern: Wer braucht welche Therapie?" sollten Sie wissen:

  • Wann bei Vorhofflimmern eine Antikoagulation erforderlich ist.
  • Was man unter „Frequenzkontrolle“ versteht.
  • Was man unter „Rhythmuskontrolle“ versteht.
  • Welche Medikamente zur Frequenzkontrolle eingesetzt werden können.
  • Welche medikamentösen Optionen der Rhythmuskontrolle es gibt.
  • Wann eine elektrische Kardioversion sinnvoll ist.
  • Welche Rolle die „Upstream-Therapie“ spielt.